Monatsarchiv für Februar 2007

5. Integraler Salon – isam – Sonntag 18. Februar 2007

14. Februar 2007

Nach dem Letzten eher wohligen Salon ist möglicherweise wieder Zündstoff da für die Frage: „Integrale Lebenspraxis was heißt das ?“
Wir tragen zusammen was wir jeweils als Praxis in den jeweiigen Quadranten ausüben und pflegen, schauen was Wilber empfiehlt. In der Erkundung des Integralen Psychogramm kommen die Entwicklungslinien dazu,  die Aufschluss geben über die Vielfalt von Kompetenzen und auch Hinweise auf Wachstumszonen.

Das Buch von Wulf Mirko Weinreich „Integrale Psychologie“ bietet mit seinen Tabellen eine gute Möglichkeit sich mit dem Modell der Drehpunkte und Therapieansätzen vertraut zu machen. Es kann spannend werden zu hinterfragen ob es da Übereinstimmungen gibt oder auch Ergänzungen an Methoden.

Es gibt eine Kurze Einführung zu „Wilbers SELBST System“, was den transformatorischen Ansatz ganz wunderbar spiegelt.
Wer in seinem Schrank die „Integrale Psychologie“ oder das „Atmanprojekt“ oder „Ganzheitlich Handeln“ stehen hat, möge schmökern. Wer mit dem Eneagramm in der Weise des Diamond Approach vertraut ist möge bitte seine / ihre Kenntnisse auffrischen. Wilber empfiehlt mit Einschränkungen diese Herangehensweise.
Ich wünsche Euch vor allem Gesundheit und Kraft.
Mit euren Beiträgen zum Büffet und einer Spende für die Räume wird das Ganze eine integrale An-Gelegenheit.
Eine gute Zeit bis dahin und ich bin bis dahin hoffentlich wieder ganz gesund.